Fortbildung
///Ausgebucht!

K.04: Kindliche Sexualitäten als Bildungsthema in der Kita

Beschreibung

mit Haltung und Handlungssicherheit zum sexualpädagogischen Konzept

Kindliche Sexualitäten zeigen sich in vielfältigen Ausdrucksformen: Auf spielerische Weise entdecken Kinder ihren eigenen Körper sowie die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Im unbefangenen Umgang miteinander werden soziale Rollen eingeübt. Die Gestaltung von Freundschaften sowie der Umgang mit Gefühlen sind wichtige Lernfelder für die Persönlichkeitsentwicklung. Zudem stellen Kinder offen und neugierig Fragen und erwarten darauf altersgerechte Antworten.

Pädagogische Fachkräfte brauchen Informationen zur kindlichen Sexualentwicklung und dem angemessen Umgang mit Aktivitäten der Kinder. Dazu ist ein Blick in die eigene Biografie ebenso wichtig, wie die Reflexion eigener Werte und Normen. Zudem soll der Umgang mit dem Thema in der eigenen Einrichtung betrachtet werden. Die Fortbildung bietet Raum für Fragen aus dem Praxisalltag und Austausch mit anderen Fachkräften, aus
denen heraus sich eine Haltung und kompetente Handlungssicherheit entwickeln können. Am Ende stehen erste Ideen für die sexualpädagogische Konzeption.

Inhalte

• Definition „Sexualitäten“
• biografische Selbstreflexion
• kindliche Sexualitäten
• Sprache und Vielfalt
• sexuelle Übergriffe unter Kindern
• Elternarbeit
• das sexualpädagogische Konzept

Referent*in und Zielgruppe

Dominik Hohnsbehn

Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte in Kitas und in der Kindertagespflege.


in Kooperation mit pro familia Schleswig-Holstein

Links

Auf die Warteliste setzen

K.04: Kindliche Sexualitäten als Bildungsthema in der Kita

07.03.2024 09:00 Uhr - 08.03.2024 16:00 Uhr

Der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein
Sophienblatt 85
24114 Kiel

290,00 € (261,00 €)

Der ermäßigte Beitrag gilt für Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen des Kinderschutzbundes.

Die Teilnahmegebühr ist nach § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit.