Zurück

 

Kinderschutzbund Schleswig-Holstein fordert angemessenes Corona-Aufholprogramm in Schleswig-Holstein

In Hinblick auf die Schaffung von Förderangeboten für den Sommer 2021 und das Schuljahr 2021/2022 fordert der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein langfristig und nachhaltig angelegte Lösungen für mehr Bildungsgerechtigkeit.

Den Ländervergleichen des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen und internationalen Studien zufolge erreichen etwa ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen bestimmte Mindeststandards nicht und weisen sehr große Lernrückstände auf. Der Lernsommer im Rahmen des Corona-Aufholprogramms darf daher nur ein erster Schritt auf einem langen Weg sein. Zur Unterstützung finanziert der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein aus Spendenmitteln ein soziales Aufholprogramm bereits ab der ersten Ferienwoche.

Zurück