Zurück

 

Kinderschutzbund Schleswig-Holstein fordert mehr Teilhabe für Kinder und Jugendliche in Krisenzeiten

Der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein kritisiert die mangelnde Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Zeiten der Corona-Pandemie. Der Verzicht auf Freunde, Sozialkontakte, Sportstätten und Spielflächen sowie die Herausforderungen durch Homeschooling fällt jungen Menschen oft besonders schwer.

Die Folge sind nicht selten starke psychische Belastungen durch zunehmende Verunsicherung, Einsamkeit und das Gefühl, mit den Problemen allein gelassen zu werden. Deshalb fordert der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein mehr Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

Zurück