Zurück

 

"Prinzipien des helfenden Handelns" werden Grundlage des Arbeitens im Kinderschutzbund

Die Bundesmitgliederversammlung des Deutschen Kinderschutzbundes setzt die neuformulierten „Prinzipien helfenden Handelns – Schutz-Beziehung-Beteiligung“ als verbindliche Handlungsleitline in Kraft.

Nach dem Beschluss des Bundesvorstandes des Deutschen Kinderschutzbundes, die programmatischen Aussagen der 1980er und 1990er Jahre aufgrund zahlreicher gesetzlicher sowie gesellschaftlicher Veränderungen zu überprüfen und gegebenenfalls neu zu justieren, werden von jetzt an neuformulierte Prinzipien helfenden Handelns dem Arbeiten im Kinderschutzbund zugrunde gelegt. Sie beinhalten unter anderem folgende Themenfelder: erweiterter Zugang, Kontakt als Beziehungsangebot, Schutz und Beziehung, Beteiligung, Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährdung und vieles mehr.

Sie finden die "Prinzipien des helfenden Handelns" hier.

Zurück