Zurück

 

Traumapädagogik erstmals Thema einer Fachtagung

Fast 200 Fachkräfte folgen der Einladung des Sozialministeriums und des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein zur Informationsveranstaltung über Traumapädagogik in Kiel. Die Fachveranstaltung ist die erste ihrer Art in Schleswig-Holstein und findet im Rahmen der Fortbildungsreihe „Prävention sexuellen Kindesmissbrauchs“ statt,

die der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein bereits seit 2010 in Kooperation mit dem Sozialministerium für Fachkräfte anbietet. Der Kinderschutzbund ist weiter zum Thema Traumapädagogik aktiv. Am 21. Juni 2016 startet das Angebot "TiK-SH", das der Kinderschutzbund gemeinsam mit Wendepunkt e. V. und IBAF gGmbH landesweit durchführt. KiTas und Familienzentren werden durch "TiK-SH" durch Beratung, Supervision und Fortbildung unentgeltlich im Umgang mit traumatisierten und hochbelasteten Kindern unterstützt.

Den Projektflyer finden Sie hier.

Zurück