Kinderküche auf Tour

Kindergesundheit ist wichtig – Ernährung spielt dabei eine besondere Rolle. Der Kinderschutzbund brachte deshalb 2010 die Kinderküche auf Tour ins Rollen, damit Kinder spielerisch lernen, gesunde, leckere und preisgünstige Gerichte zuzubereiten. Gekocht wird saisonal und nachhaltig.

Gesundheit und Ernährung für Kinder

Ein Präventionsprojekt

Die Kinderküche auf Tour ist das mobile Ernährungs- und Gesundheitsprojekt des Landesverbandes.  Mit gesunden Lebensmitteln, praktischen Kochutensilien und vielen Informationen im Gepäck kommen geschulte Fachkräfte in Schulen, Horteinrichtungen, Kinderhäuser und offene Ganztagsschulen.

Kinder, die in Armut aufwachsen, haben weniger gute Aussichten auf gute Bildung, Gesundheit und Chancen. Hier setzt die Kinderküche auf Tour an:

Mit vielen Gelegenheiten zu riechen, zu fühlen und zu schnippeln entdecken die Kinder mit der Kinderküche, was eine gesunde Ernährung ausmacht und wie so eine Mahlzeit geplant und umgesetzt wird. So lernen Kinder spielend den Umgang mit Nahrungsmitteln, wie sie sich gesund ernähren können und vor allem: dass Kochen Spaß bringt! Das ist das Ziel der „Kinderküche auf Tour“.

Der zweitägige Besuch der Kinderküche auf Tour

Die Kinderküche auf Tour besucht eine Grundschulklasse oder eine Kinderhaus-Gruppe an zwei Tagen. Voraussetzung für den Besuch der Kinderküche ist eine Schulküche mit ausreichend Arbeitsplätzen zum Gemüse putzen und kochen. Und dann geht es auch schon los: die Kinder erfahren, wie sich eine ausgewogene Ernährung zusammensetzt, riechen, fühlen und schmecken zum Beispiel frische Kräuter und probieren direkt einen Einkauf nach eigenem Einkaufszettel aus. Am zweiten Tag werden die neuen Kenntnisse praktisch angewendet, in kleinen Teams entstehen Vorspeise, Hauptgang und ein Nachtisch. Absoluter Höhepunkt ist die feierliche Ausgabe des Teilnahme-Zertifikats und des heißbegehrten Kinderküchen-Kochlöffels für Zuhause.

Die Kinderküche macht Halt bei Aktionstagen

Der Gottorfer Landmarkt im Mai, die Kieler Woche im Juni (oder pandemiebedingt im September) oder auch der Tag des Sports im September sind wiederkehrende Termine, um die Kinderküche auf Tour in Kürze kennen zu lernen. Wenn die Ausnahmesituation durch die Coronapandemie vorbei ist, wird sich die Kinderküche auf Tour wieder dort und bei weiteren open Air-Veranstaltungen präsentieren.

Bei der Kinderküche auf Tour mitfahren

Die Einsatzleitung liegt in den Händen unserer Ökotrophologinnen, die einfallsreich und mit viel Freude an der Begegnung mit den Kindern ihre Fachkenntnis anwenden. Begleitet werden sie von geschulten Ehrenamtlichen, die neben ihrem Studium, dem Beruf oder im Ruhestand diese Tätigkeit mit den Kindern als bereichernd und sinnvoll erleben.

Was wäre die Kinderküche ohne ihre Förderer!

Die Kinderküche auf Tour hat treue Förderer, die das rein spendenfinanzierte Präventionsprojekt seit vielen Jahren begleiten. Zusätzlich benötigt die Kinderküche auf Tour jedes Jahr weitere Einzelspenden, damit sie weiter durchs Land rollen kann. Herzlichen Dank dafür!